Menü
Neuigkeiten GuKPS Stockerau

Universitätsklinikum St. Pölten:Diplom- und Abschlussfeier an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule St. Pölten

ST. PÖLTEN - 47 Absolventinnen und Absolventen schlossen erfolgreich ihre Ausbildungen an der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege St. Pölten ab. Am 24. Februar 2017 fand die Diplom- und Abschlussfeier für die Sonderausbildungen „Intensivpflege, Anästhesie und Nierenersatztherapie“ und „Pflege im OP“ sowie für den Lehrgang „Obduktionsassistenz“ im Universitätsklinikum St. Pölten statt.

Bildtext: Lehrgang Obduktionsassistenz 1. Reihe (v.l.): Roman Gaal MSc, MAS, Stadtrat Dietmar Fenz, Dir. Marianne Tanzer, MA, LAbg. Dr. Martin Michalitsch, Petra Koch (Caritas), Stv. Dir. Sabine Kaiser, NR-Abg. Bgm. Johann Hell 2. Reihe (v.l.): Rainer Seidl (LK Hollabrunn), Manuel Sarang (LK Wr. Neustadt ), Octavian Stroe (UK Tulln), Robert Turi (LK Baden-Mödling), Dietmar Soyka (LK Neunkirchen), Stephan Graßl (UK Tulln), Richard Wokoun-Rumpold (LK Korneuburg-Stockerau)

Bildtext: Sonderausbildung Intensivpflege, Anästhesie und Nierenersatztherapie 1. Reihe (v.l.): Roman Gaal, MSc, MAS, Stadtrat Dietmar Fenz, Dir. Marianne Tanzer, MA, Daniela Heneis, BSc (Stv. Leiterin der Sonderausbildung), Manuel Kaider, BSc (Leiter der Sonderausbildung), LAbg. Dr. Martin Michalitsch, Christian Sachs, Carina Gerstl, Carina Semler, Nicole Hamerl, Bettina Woller, Christian Pipelka, Yvonne Winkler, NR-Abg. Bgm. Johann Hell 2. Reihe (v.l.): Christian Lösch, Andrina Redl, Dominic Traxler, Wolfgang Weber, Gerda Sponseiler, Beate Burger, Rita Travnicek, Christian Pawaronschütz, Ramona Grosch, Gerda Strasser, Jitka Raab, Amela Karahodzic, Roxana Wallner, Daniela Kurz, Peter Karlhofer, Markus Gamsjäger, Maria Moser (GuKPS St. Pölten)

Bildtext: Sonderausbildung Pflege im OP 1. Reihe (v.l.): Stadtrat Dietmar Fenz, Lubica Steiner, Monika Majsiak, Anja Rameder, Manuel Sima, Monika Lechner, LAbg. Dr. Martin Michalitsch, Catrin Dellaa, BSc, MSc (Kursleitung), Martha Widhalm, MSc (Stv. Kursleitung), Roman Gaal, MSc, MAS, Dir. Marianne Tanzer, MA, NR-Abg. Bgm. Johann Hell 2. Reihe (v.l.): Johannes Fessl, Martina Preitensteiner, Marcela Juranova, Sofie Richter, BSc, Eva-Maria Buchecker, Karin Purgina, Sonja Loibl, Hannah Dorner, Christian Liebhart, Ruzena Vilimovska, Roman Malek, Birgit Muck (GuKPS St. Pölten)

Pflegeberufe haben in der Gesellschaft einen hohen Stellenwert und erfordern Fachkompetenz, Einfühlungsvermögen und eine gute Beobachtungsgabe. An der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege St. Pölten werden die Auszubildenden  bestmöglich auf ihre spätere Aufgabe vorbereitet.

Landtagsabgeordneter Dr. Martin Michalitsch hielt in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Festrede und übergab mit lobenden Worten die Dekrete an die Absolventinnen und Absolventen im Festsaal des Universitätsklinikums St. Pölten. Schuldirektorin Marianne Tanzer, MA, bedankte sich bei allen, die am Gelingen der Ausbildungen beteiligt waren, u.a. dem Schulteam, den Vortragenden, allen Bediensteten der Praktikumsstellen, der Klinikleitung, dem Regionalmanagement und der NÖ Landeskliniken-Holding sowie den zuständigen Politikerinnen und Politikern des Landes NÖ. 

Die Sonderausbildung in der Intensivpflege ist ein Aufbaulehrgang, welcher nach positiv absolvierter Basisausbildung in der Intensivpflege, Anästhesiepflege und Pflege bei Nierenersatztherapie absolviert werden kann. Die Ausbildungsdauer dieser Zusatzausbildung beträgt mindestens 240 Stunden in der Theorie und 360 Stunden in der Praxis.

Bei der Sonderausbildung Pflege im Operationsbereich für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im gehobenen Dienst in der Gesundheits- und Krankenpflege, beträgt die Ausbildungsdauer jeweils 500 Stunden in der Theorie und Praxis.

Voraussetzung für den Lehrgang Obduktionsassistenz ist ein positiv absolviertes Basismodul oder eine Erstausbildung in einem gesetzlich geregelten Gesundheitsberuf. Die Ausbildungsdauer beträgt mindestens 14 Wochen, davon umfasst die praktische Ausbildung mindestens 325 Stunden.